Wir feiern 75 Jahre GROB AG

Die GROB AG – von den Anfängen bis heute. 4. Etappe

Die GROB AG feiert dieses Jahr ihr 75jähriges Jubiläum. Dies nehmen wir zum Anlass, etwas tiefer in die Geschichte der GROB AG einzutauchen. Meist sind die Eckdaten von Firmen auf deren Website ersichtlich. So auch unsere. Jedoch ist dies nur eine Aufzählung und die Geschichte dahinter bleibt verborgen. Dies ändert sich nun.

Im Laufe dieses Jahres haben wir die Geschichte der GROB AG von hinten aufgerollt und etappenweise einen tieferen Einblick gewährt. Um die Geschichte mit aussagekräftigen Bildern zu unterstützen, tauchten wir tief ins Archiv ein. Geborgen wurden dabei teilweise wirkliche Schätze von Fotografien. Diese haben wir nun digitalisiert, damit sie noch viele Jahre bestehen bleiben. Zusammen mit den Hintergrundinformationen von Fritz Grob entstand eine spannende Zeitreise durch die GROB AG – von den Anfängen bis heute.

Die dritte Etappe endete am Stämpfelfeld 3 in Nebikon. Hier startet auch die 4. Etappe.

Schon immer glaubte man bei der GROB AG an die Zukunft und an den Werkplatz Schweiz. 2013 sind mittlerweile tagtäglich 44 CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen, sechs davon mit einem automatischen Beladungssystem für den mannlosen Schichtbetrieb, im Einsatz. Die Mitarbeitenden zählen 44 Personen – davon fünf Polymechaniker-Lehrlinge. Um die Arbeitsplätze für die Mitarbeitenden angenehmer gestalten zu können, wurde mehr Platz benötigt. Mit dem Spatenstich für den Erweiterungsbau im Jahr 2013 legte man den Grundstein für eine Verdoppelung der Produktionsfläche auf über 4000 m2. Als Verbindungselement zwischen der bestehenden Halle 1 und dem Erweiterungsbau der Halle 2 entstand ein fliessender Zwischenbau. Hier wurde ein grosszügiger, freundlicher Aufenthaltsraum für die Mitarbeitenden gestaltet.

2014 – Tag der offenen Tür

2014 fand bereits der Umzug von einigen Maschinen und Mitarbeitenden in den Erweiterungsbau statt. Mit einem «Tag der offenen Tür» wurde dies am 14. Juni 2014 gebührlich gefeiert. Der Bevölkerung – aber auch Kunden – wurde so die Möglichkeit gegeben, Einblick in unsere Arbeit zu nehmen. Gleichzeitig konnte der fertiggestellte Erweiterungsbau präsentiert werden.

2017 – Lehrlingsbereich

Ganz nach dem Motto «Unsere Lehrlinge sind unsere zukünftigen Fachpersonen» wurde in der Werkstatt eigens ein Lehrlingsbereich eingerichtet. Ziel: die Grundausbildung, die Förderung des Verantwortungsbewusstseins, der Selbständigkeit und des Teamgeists der Auszubildenden. So arbeiten die Lehrlinge nun im 1. und 2. Lehrjahr hauptsächlich in diesem Bereich unter Anleitung und Aufsicht des Lehrlingsbeauftragen. Im 3. und 4. Jahr können sie dann bereits ihr Wissen und Können in den verschiedenen Abteilungen vertiefen und anwenden.

2019 – Wechsel in der Geschäftsführung

Alles ist in Bewegung – auch die GROB AG. Am 1. Juli 2019 übergab Fritz Grob die Geschäftsführung an Rafael Fellmann. Nach 12 Jahren bei der GROB AG als Leiter der Produktion konnte die Führung so einem fachlich und menschlich hochkompetenten Branchenkenner übergeben werden. Fritz Grob ist aber weiterhin im Betrieb als Verwaltungsratspräsident sowie in Beratung und Verkauf eine geschätzte Ansprechperson.

2022 – 75 Jahre GROB AG

2022 neigt sich bereits dem Ende – so auch das Jubiläumsjahr der GROB AG. Vorgängig wurde viel überlegt und diskutiert, ob Events für Kunden und die Öffentlichkeit durchgeführt werden sollen. Schlussendlich hat man sich dagegen entschieden. Vor allem, um die Mitarbeitenden aufgrund der vollen Auftragsbücher durch solche Events nicht noch zusätzlich zu belasten. Stattdessen wurde die Geschichte der GROB AG aufgearbeitet und der Öffentlichkeit online präsentiert. Zudem konnte man sich so auf das wichtigste Gut der Firma konzentrieren: nämlich die Mitarbeitenden. So lud die GROB AG zum Beispiel alle Mitarbeitenden mit ihren Angehörigen für zwei Tage in den Europapark Rust ein.

Und nun sind wir am Ende der 75jährigen Erfolgsgeschichte. Wir sind überzeugt, dass viele weitere erfolgreiche Jahre folgen. Viele treue und langjährige Mitarbeitende haben die positive Entwicklung der Firma vorangetrieben. In der Zwischenzeit zählen wir fast 60 Mitarbeitende – davon fünf Auszubildende. Ohne ihren täglichen Einsatz und ihr Fachwissen wäre die GROB AG nicht da, wo sie jetzt steht. Nämlich ein innovatives Schweizer Unternehmen mit Kunden weltweit. Ein herzliches Dankeschön unseren tollen Mitarbeitenden.

Dies war nun die 4. und letzte Etappe unserer Firmengeschichte. Selbstverständlich können die Etappen eins bis drei (zusammengefasst) hier nachgelesen werden.

GROB AG, Ursula Hofer