Wenn es um Zahnräder geht - GROB AG

Innovation ist bei der GROB AG nicht nur ein Schlagwort. Kontinuierlich wird nach neuen Wegen und Verfahren für eine optimale und kostengünstige Fertigung von Zahnrädern gesucht. Seit der Gründung im Jahr 1947 entwickelt sich das Unternehmen stetig weiter. Dies schätzen nicht nur die Schweizer Kunden, sondern mittlerweile Firmen auf der ganzen Welt.

 

Persönlicher Kontakt

Der persönliche Kontakt zu unseren Kunden steht bei uns an erster Stelle. Wir beraten Sie lösungsorientiert und liefern Ihnen auf Ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnittene Leistungen – termintreu, flexibel und hochpräzis.

Rafael Fellmann
Geschäftsleitung

Schnecken und Schneckenräder

Seit Oktober 2019 wird bei der GROB AG mit einer neuen P90 Wälzfräsmaschine inkl. automatischem Beladesystem von Gleason gearbeitet. Damit erhöhen wir die Kapazität in der Zahnradherstellung und insbesondere in der Fertigung von Schnecken/Schneckenrädern bis Modul 5.Auf einen Blick Werkstückdurchmesser, nominal 120 mm Modul, nominal Stirnräder bis Modul 4,Schnecken bis Modul 5 Werkstücklänge 550 mm

GROB AG öffnet ihre Tore

Am 4. September 2019 öffnete die GROB AG in Nebikon die Tore ihrer Produktionshallen. Am Beruf Polymechaniker interessierte Schülerinnen und Schüler wurden mit einem Elternteil eingeladen, die Arbeiten in der Firma hautnah mitzuerleben und Fragen zu stellen.

Neuer Geschäftsführer

Rafael Fellmann übernimmt per 1. Juli 2019 die Leitung der GROB AG. Nach acht Jahren als Produktionsleiter übernimmt der 37jährige Familienvater aus Dagmersellen neu die Geschäftsführung der GROB AG. Dank seinem grossen Know-how in der Verzahnungstechnik und dem Hochschulabschluss als Executive Master of Business Administration besitzt er die dafür notwendigen Voraussetzungen. Fritz Grob wird weiterhin operativ in der Firma tätig sein und sich zudem fortan vermehrt auf das Präsidium des Verwaltungsrates konzentrieren.

Willkommen auf der Überholspur

Der diesjährige Betriebsausflug der GROB AG liess bei den Mitarbeitenden den Adrenalinpegel hochschnellen. Auf der Kartbahn «Race Inn» in Roggwil erwartete die Mitarbeitenden nach dem natürlich alkoholfreien Apéro eine Herausforderung der besonderen Art. Bei einem Gand Prix wurden zuerst in einem Qualifying die Startpositionen ermittelt. Danach galt es, den anspruchsvollen Rennparcours mit Tempo aber auch mit sehr viel Gefühl unfallfrei über zehn Runden zu fahren. Der Spassfaktor war riesig! Beim anschliessenden Nachtessen im Gasthof Adler in Nebikon stärkten sich alle am Pastabuffet und der Abend klang gemütlich und entspannt aus. 

60 Jahre Fritz Grob

Das GROB-Team gratuliert herzlich zum 60igsten Geburtstag und wünscht alles Gute. 
5